WZ Juli 2016
Jeversches Wochenblatt vom 22. Juni 2016

 

Lukas Honnecker arbeitet als Bufdi bei der Schortenser Tafel e.V. - Jeverschers Wochenblatt im Februar 2016

Schortenser Tafel e.V. erweitert Ausgabezeiten - Jeversches Wochenblatt im Dezember 2015

Friesland

25.03.2015


Tafel braucht dringend Unterstützung

Die SDP informierte sich vor Ort über die Lage. Laut Tafel werden dringend
Freiwillige zum Abholen der Waren gesucht.


Mitglieder der Schortenser SPD-Fraktion besuchten die Ausgabestelle der Tafel. Rechts vorn Anne Paulus und Heinz Kathmann vom Tafel-Vorstand.   FOTO:    Lehmann

Mitglieder der Schortenser SPD-Fraktion besuchten die Ausgabestelle der Tafel. Rechts vorn Anne Paulus und Heinz Kathmann vom Tafel-Vorstand. FOTO: Lehmann

Heidmühle/ml - Mit der Zuwanderung weiterer Migranten steigen
auch die Aufgaben der Schortenser Tafel. Zu den 220
Bedarfsgemeinschaften Anfang des Jahres kommen 2015
voraussichtlich mindestens 80 weitere Asylbewerber hinzu, die ebenfalls auf eine Versorgung angewiesen sein dürften. Die 40 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafel stoßen damit personell an ihre Grenzen und wünschen sich Verstärkung.

Mitglieder der SPD-Fraktion informierten sich jetzt über die Situation; denn von der Politik wird eine Lösung erwartet. Es gelte, den Überfluss an Lebensmitteln nicht zu vernichten, sondern ihn gegen einen geringen symbolischen Betrag an Bedürftige umzuverteilen, sagte der Vorsitzende der Schortenser Tafel, Heinz Kathmann. Mit einem von den Tafeln in Schortens und Jever abwechselnd genutzten Kühlfahrzeug würden täglich bis zu 20 Läden im gesamten Jeverland angefahren, um aussortierte Lebensmittel abzuholen.


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 25.03.2015

Friesland Juli 2014 - die Schortenser Tafel wird 10 Jahre









Logo WZonline


  

Fahrzeug für die Tafeln finanziert



 
Schortenser Tafel selbstständig